24.12.2012 · Wir wünschen allen Fahrern, Sponsoren, Freunden und Fans der Spezial Tourenwagen Trophy ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Bleibt alle gesund und wir würden uns freuen, wenn wir uns auch 2013 wieder sehen

14.12.2012 · Nach zwei erfolgreichen Starts in der Spezial Tourenwagen Trophy wird auch im kommen- den Jahr das Projekt Rookie Team fortgeführt werden. Hier sollen Nachwuchstalente und angehende Rennfahrer oder Rennfahrerinnen lernen, sich im richtigen Rennen ent- sprechend zu verhalten. Die- ses Projekt richtet sich an alle Motorsportbegeisterte bis zum 24. Lebensjahr.

13.12.2012 · Die Saison 2012 war für die Spezial Tourenwagen Trophy eine erfolgreiche Saison. Die Entscheidung um die Meister- schaft blieb bis zum Finale am Nürburgring spannend. Besser kann eine Saison nicht enden. Über 80 verschiedene Fahrer aus sieben Nationen nahmen an den Rennwochenenden der STT teil. Die Mehrheit der Piloten kam aus Deutschland. Stark vertreten waren Fahrer aus dem benachbarten Luxemburg und den Niederlanden.

22.11.2012 · Am 16. November haben sich über 30 Organisatoren deutscher Rennveranstaltungen und –serien und Vertreter der Industrie zu einem Meinungsaustausch am Nürburgring getroffen. Grund dieses, im deutschen Rennsport bisher einmaligen Treffens ist der Beschluss der FIA und des DSMB, eine neue Gebührenstruktur für Rennserien einzuführen, die mehr als ein Rennen im Ausland anbieten und Veranstaltungen, bei denen diese Rennserien mitfahren.

22.10.2012 · Das Finale der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Nürburgring geriet zu einem echten Krimi. Erst im letzten Rennen der Saison sicherte sich Pertti Kuismanen (Chrysler Viper GTS-R) den Meistertitel vor Ulrich Becker im Porsche 997 GT3 RSR. Der knapp geschlagene Vizemeister holte dabei genau wie Kuismanen einen Gesamtsieg in der Eifel. Für zusätzliche Spannung sorgte der Finne selbst, als er zum ungeplanten Stopp an die Box musste.

20.10.2012 · In einem spannenden Finale holte sich Pertti Kuismanen Meistertitel in der Spezial Tourenwagen Trophy. Für den finnischen Viper-Pilot ist es nach 1997 und 1998 der dritte Titelgewinn in der STT. Ulrich Becker machte die Entscheidung aber bis zum Schluss spannenden und holte sich im letzten Rennen der Saison seinen zweiten Saisonsieg. Meisterschaftsdritter hinter Ulrich Becker wurde Chrstian Franck vor Alexandra Irmgartz.

Seite 1 2 3 4 5 6 
Weitere News finden Sie im Archiv:  2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011
15.-17.04.2016Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
29.04.-01.05.2016ADAC GT Masters / Sachsenring
17.-19.06.2016Stuttgarter Rössle / Hockenheim
05.-07.08.2016ADAC GT Masters / Nürburgring
19.-21.08.2016ADAC GT Masters / Zandvoort
30.09.-02.10.2016ADAC GT Masters / Hockenheim
14./15.10.2016ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

STT National

1.Jürgen Bender337,00 Punkte
1.Ulrich Becker297,00 Punkte
3.Lisa Christin Brunner283,00 Punkte
4.Team Ehninger/Ayasse279,50 Punkte
5.Sven Markert274,00 Punkte


STT H&R Cup

1.Jürgen Bender337,00 Punkte
1.Ulrich Becker297,00 Punkte
3.Lisa Christin Brunner283,00 Punkte
4.Christian Franck280,75 Punkte
5.Team Ehninger/Ayasse279,50 Punkte