Joachim Duscher hofft auf Klassensiege
Joachim Duscher hofft auf Klassensiege
Die STT hat 2012 ein großes Fahrerfeld
Die STT hat 2012 ein großes Fahrerfeld

Favoritensieg oder Überraschung in der Eifel?

22.05.2012 · 

Nach dem gelungenen Saisonauftakt Mitte April bei den Bosch Hockenheim Historic findet am kommenden Wochenende der zweite Saisonlauf der Spezial Tourenwagen Trophy statt. Wiederum steht mit dem Eurorace ein hochwertiges Event im Rennkalender der STT.

Diese wurde nach dem Unfall in Zolder über den Winter neu aufgebaut. Nach der optimalen Punktausbeute in Hockenheim will der Finne natürlich nachlegen und seine Favoritenrolle untermauern. Ulrich Becker (Porsche GT3 RSR), in Hockenheim knapp von Kuismanen geschlagen, wird erneut versuchen an dem Finnen dran zu bleiben. Kein leichtes Unterfangen, zumal er auf starke Konkurrenz trifft. Daniel Schrey und Rüdiger Klos, beide vertrauen auch auf ihre amerikanischen Giftschlangen, haben ebenfalls einen Platz auf dem Podium im Auge. Dazu gesellt sich mit dem Niederländer Rene Snel (Porsche GT2), der beim Saisonauftakt noch passen musste, ein weiterer Aspirant auf den Gesamtsieg. Auf Podestkurs befand sich in Hockenheim Ralf Karst (Porsche 997 GT2), ehe ihn der Defektteufel aus dem Rennen warf. Er wird am Nürburgring besonders motiviert ins Rennen gehen. Jörg Lorenz (Porsche dp 935) und der Niederländer Jan van Es (Porsche 993 GT2) komplettieren die große Klasse.

Nicht minder spannend wird es in den einzelnen Klassen zugehen. In der Klasse bis 6000ccm hat der Marler Ulrich Becker die Favoritenrolle inne. Ebenfalls auf Porsche unterwegs sind in dieser Klasse Jürgen Bode (Porsche 997 GT3) und Ed van Heusden (Porsche 944 Turbo) aus den Niederlanden. Dazu kommen die beiden Luxemburger Gil Linster (Ford Mustang) und Louis Wagner, der einen Ferrari 430 Challenge pilotiert.
Heiß her geht es in der Klasse bis 4000 cccm. Reiner Lutz (Porsche Cayman) trifft hier auf den STT Meister 2010, Michael Bäder (BMW Z4 V8), zusammen mit Tobias Hagenmeyer am Start, die ihr Pech beim Saisonauftakt korrigieren möchten. Ein Wörtchen mitreden will auch die Luxemburger Porschefraktion um Pit Backes (Porsche 996 GT3 Cup , Jeannot Delvaux und Carlos Rivas. Ebenfalls in der gleichen Klasse am Start ist der Niederländer Tjarco Jilesen ( alle Porsche 997 GT3 Cup).

Interessant wird es in der Klasse 4, wo Audipilot Joachim Duscher wieder auf seinen schärfsten Widersacher Christian Franck im Seat Leon Supercopa trifft. Pierre Bonhôte (ebenfalls Seat Leon Supercopa) wird versuchen den beiden Paroli zu bieten. Christian Hofmänner bleibt mit seinem Mitsubishi Evo 10 der einzige Japaner im Feld. Außerdem wird Marzena Kwapisz zusammen mit „Walkman“ einen VW Scirocco fahren, während das STT Rookie Team mit Niklas Bauckhage und Sönke Glöde antritt.

In der luftgekühlten Porscheklasse kämpfen Alexandra Irmgartz (Porsche 964 RS) und Ralf Bender (Porsche 964) um die begehrten Punkte. In der Klasse der 2Liter Autos trifft Youngster Yannik Trautwein (BMW 320i E46) auf die Routiniers Joachim Bunkus (Triumph Dolomite), Gerhard Füller (BMW STW 2,0) und Jochen Thissen (Opel Astra F). Die Sonderklasse ist am Nürburgring den V8 STAR Piloten vorbehalten. Sven Fisch, Jörg Bernhard und Petra Kolic-Wiese treten hier an, wobei besonders der Stuttgarter Sven Fisch an seinen Hockenheimerfolg anknüpfen möchte.

Neben den Rennen des STT H&R Cup sind am Nürburgring mit der GT Open, der Supercar Challenge, der FIA Formula 2 und der European F3 Open hochkarätige Serien am Start. Die Piloten der STT tragen am Freitag das erste Qualifying aus. Das erste Rennen findet am Samstag statt, während das zweite Quali und Rennen am Sonntag über die Bühne geht.

Zeitplan:
Freitag, 25. Mai 2012
17:00 - 17:25 Uhr STT Qualifying 1

Samstag, 26. Mai 2012
10:30 - 11:00 Uhr STT 
Rennen 1

Sonntag, 27. Mai 2012
09:40 - 10:05 Uhr STT Qualifying 2
16:50 - 17:20 Uhr STT Rennen 2

Jürgen Holzer - auto-rennsport.de

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
2.René Freisberg283,50 Punkte
3.Ulrich Becker265,00 Punkte
4.Ralf Glatzel218,00 Punkte
5.Jürgen Alzen214,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
1.Marcel Fugel201,00 Punkte
3.Justin Häußermann190,00 Punkte
4.Niklas Kry136,00 Punkte
5.René Kircher101,00 Punkte