Die STT Klassik gilt für STT Fahrzeuge bis Baujahr 1996
Die STT Klassik gilt für STT Fahrzeuge bis Baujahr 1996
Ob GT2 Porsche oder 944er - beste Kandidaten für die STT Klassik
Ob GT2 Porsche oder 944er - beste Kandidaten für die STT Klassik

STT Klassik - noch lange kein altes Eisen

10.05.2013 · 

Seit jeher war die Spezial Tourenwagen Trophy eine Mischung aus modernen Rennfahrzeugen und älteren Liebhaberstücken. Für dieses Jahr hat sich die Traditionsrennserie etwas Neues ausgedacht. Ältere Fahrzeuge bis Baujahr 1996 bekommen eine eigene interne Wertung – die STT Klassik. Am Ende der Saison erhalten die drei Punktebesten einen Pokal.

Was ist die STT Klassik?
An der internen Sonderwertung nimmt automatisch jeder Fahrer teil, dessen Fahrzeug nicht jünger als Baujahr 1996 ist. Die Wertung wird vom Internetmagazin und Medienpartner der Spezial Tourenwagen Trophy, auto-rennsport.de, unterstützt. Am Ende erhalten die ersten Drei einen von auto-rennsport.de gestifteten Pokal.

Warum geht die Wertung bis Baujahr 1996?
Zum einen liegt die Grenze darin, da bis 1996 die Spezial Tourenwagen Trophy in Klassen bis 2000 ccm und über 2000 ccm eingeteilt war. Danach wurde eine neue Hubraumeinteilung angewandt. Ein weiterer Grund ist, dass wir so einer größeren Fahrzeugpalette die Teilnahme ermöglichen können. Sollte größeres Interesse bestehen, gäbe es die Möglichkeit eine weitere Baujahrsgrenze innerhalb der Wertung einzuführen.

 

 


Klasseneinteilung
Klasse I (bis 1996): über 2000 ccm
Klasse II (bis 1996): bis 2000 ccm

Welches Reglement kommt zur Anwendung?
Da es eine interne Sonderwertung der STT ist, wird nach dem gültigen STT Reglement gefahren. Einzig bei der Punktewertung wird nach dem offiziellen Punkteschema der Saison 1992 verfahren.

Wie werden die Punkte berechnet?
Gewertet werden nur die Teilnehmer, die mindestens 75% der Distanz des Klassensiegers erreicht haben. Die Wertung und die Punkteverteilung erfolgt klassenweise anhand der offiziellen Ergebnisliste des Veranstalters. Der Teilnehmer mit der höchsten Punktezahl gewinnt die interne Sonderwertung.

Punkteverteilung:
Platz: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte: 20 17 14 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In der Klasse über 2000 ccm erhalten Sauger gegenüber Turbos einen Punktzuschlag. Jeder Sauger erhält für die ersten drei vor ihm in der Wertung liegenden Turbos einen Zusatzpunkt, also maximal drei Zusatzpunkte. Wie in der Spezial Tourenwagen Trophy gibt es auch hier zwei Streichergebnisse.
Beispiel: 1. Turbo (20 Punkte), 2. Turbo (17 Punkte), 3. Sauger (14+2=16)

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
2.René Freisberg283,50 Punkte
3.Ulrich Becker265,00 Punkte
4.Ralf Glatzel218,00 Punkte
5.Jürgen Alzen214,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
1.Marcel Fugel201,00 Punkte
3.Justin Häußermann190,00 Punkte
4.Niklas Kry136,00 Punkte
5.René Kircher101,00 Punkte