Sven Fisch holte den dritten Sieg
Sven Fisch holte den dritten Sieg
Spannend ging es in der Division 2 zu
Spannend ging es in der Division 2 zu

Fisch und Ludwig im zweiten Rennen vorne

25.10.2015 · 

Nach dem Ausfall am Morgen behielt Sven Fisch im zweiten Heat die Oberhand. Der Stuttgarter siegte im Koppehel vor Klaus Abbelen (Porsche 997 GT3 R) und Jürgen Bender (Corvette GT3). In der Division 2 fuhr Gerhard Ludwig (Toyota MR2) den Sieg ein.

Von der siebten Startposition aus kämpfte sich Sven Fisch an die Spitze. In der Anfangsphase lag noch Klaus Abbelen in Front, der sich aber dem schnellen Eigenbau beugen musste. Dahinter landete Jürgen Bender auf dem dritten Rang, während Platz vier an Jürgen Alzen (Ford GT). Der Ford-Pilot hatte sich lange einen engen Zweikampf mit Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 RSR) geliefert, der mit einem Reifenschaden die Segel streichen musste. Ebenfalls Pech hatte Michael Joos (Porsche 996 GT3 RSR). Getriebeprobleme verhinderten den möglichen vierten Platz.

In der Division 2 gelang es Gerhard Ludwig den zunächst klar führenden Edy Kamm (VW Golf Turbo) noch abzufangen. Platz drei ging an Jürgen Gerspacher (Seat Leon Mk2), der ebenfalls um den Sieg mitkämpfte. Doch Elektronikprobleme sorgten für eine 30sekündige Zwangspause, wodurch Ludwig und Kamm endgültig entwischen konnten.

15.-17.04.2016Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
29.04.-01.05.2016ADAC GT Masters / Sachsenring
17.-19.06.2016Stuttgarter Rössle / Hockenheim
05.-07.08.2016ADAC GT Masters / Nürburgring
19.-21.08.2016ADAC GT Masters / Zandvoort
30.09.-02.10.2016ADAC GT Masters / Hockenheim
14./15.10.2016ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

STT National

1.Jürgen Bender112,0 Punkte
1.Ulrich Becker112,0 Punkte
3.Team Ehninger/Ayasse99,6 Punkte
4.Christian Ladurner89,0 Punkte
5.Thomas Kramwinkel85,0 Punkte


STT H&R Cup

1.Jürgen Bender112,0 Punkte
1.Ulrich Becker112,0 Punkte
3.Team Ehninger/Ayasse99,6 Punkte
4.Christian Ladurner89,0 Punkte
5.Christian Franck87,0 Punkte