36 Fahrer waren am Start
36 Fahrer waren am Start
Marius Barczak und Sebastian Sommer siegten
Marius Barczak und Sebastian Sommer siegten
Gekämpft wurde um jede Sekunde
Gekämpft wurde um jede Sekunde

1. STT Kart-Race in Limburg

08.03.2016 · 

Vor dem eigentlichen Saisonauftakt der Spezial Tourenwagen Trophy gab es für einige Piloten und Freunde der Spezial Tourenwagen Trophy ein erstes Schaulaufen. Auf der Indoor-Kartbahn in Limburg wurde das 1. STT Kart-Race ausgetragen. Die Erstausgabe entschieden Marius Barczak und Sebastian Sommer souverän für sich.

Marius Barczak durfte schon vor dem Saisonstart in Hockenheim das erste Mal jubeln. Der VW Scirocco-Pilot war mit Teampartner Sebastian Sommer eine Klasse für sich. Souverän spulte das Duo die 81 Runden herunter, ließ sich mit 1.04,410 die schnellste Runde notieren und siegte am Ende mit fast 59 Sekunden Vorsprung. Von der zweiten Startposition, nachdem Dirk Ehelbracht die Pole herausgefahren hatte, ging es ins Rennen. Das Duo mit Startfahrer Sebastian Sommer setzte sich gleich an die Spitze. „Damit hätte ich nie gerechnet. Dank meines starken Teamkollegen. Wir sind im Rennen tatsächlich exakt die gleiche schnellste Zeit gefahren. Verrückt!“, freute sich Sommer. Rang zwei ging an Indoor-Spezialist Marco Garota, der zusammen mit Philipp Aicher von Greenlion Motorsport antrat. Zehn Sekunden dahinter sahen Christian Ladurner und Christian Schäfer das schwarz-weiß karierte Tuch. Mit einer Runde Rückstand kam das Team Vincent Schwartz/Pascal Peter auf den vierten Platz. STT Organisator Rolf Krepschik lief mit Patrick Plass als Gesamtfünfter von 18 gestarteten Teams ins Ziel ein. Wie eng das Rennen zuging, zeigt der Blick auf die Ergebnisse. Die Plätze fünf bis 13 waren alle innerhalb von einer Minute.

Dementsprechend gut war die Stimmung unter den Teilnehmern. „Tolle Veranstaltung! Schöne schnelle Kartbahn, es hat viel Spaß gemacht“, äußerte sich V8 STAR Pilot Christian Ladurner positiv. Ebenfalls erfreut zeigte sich Thomas Kramwinkel, der in diesem Jahr erstmals eine komplette STT Saison absolvieren wird. „Großes Lob! Es hat sehr viel Spaß gemacht.“ Nach der durchweg positiven Resonanz steht einer Wiederholung des Events eigentlich nichts entgegen.

Insgesamt waren 14 aktuelle oder ehemalige Fahrer der Spezial Tourenwagen Trophy auf der 1 000 Meter langen Indoor-Bahn angetreten. Dazu gesellten sich weitere Aktive aus der RCN, vom Bergrennsport oder ehemalige Markenpokalspezialisten. Das Feld wurde durch schnelle Kart-Indoor-Spezialisten sowie Teammitgliedern und Freunden der STT ergänzt. Jedem gesetzten Piloten wurde ein Teampartner zugelost. Für Spannung sorgte der Rennmodus, der aus einem 90-minütigen Rennen mit drei Fahrer- und einem Kartwechsel bestand. Ein Teammindestgewicht von 170 kg erhöhte den Wettbewerb untereinander.

Ergebnis

1. Barczak/Sommer

2. Garota/Aicher

3. Ladurner/Schäfer

4. Schwartz/Peter

5. Krepschik/Plass

6. Ehninger/Schmidt

7. Brühl/Steimle

8. Freisberg/Holzer

9. Klar/Theuer

10. Kramwinkel/Brühl

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.René Freisberg190,50 Punkte
2.Oscar Tunjo186,00 Punkte
3.Ulrich Becker165,00 Punkte
4.Jürgen Bender153,00 Punkte
5.Victoria Froß146,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo186,00 Punkte
1.Marcel Fugel136,00 Punkte
3.Justin Häußermann93,00 Punkte
4.Niklas Kry88,00 Punkte
5.John Kevin Grams65,00 Punkte