Enger Kampf um dem Gesamtsieg
Enger Kampf um dem Gesamtsieg

"Benni Hey" holte seinen ersten Klassensieg
Daniel Haager holte in der Division 2 Rang zwei
Daniel Haager holte in der Division 2 Rang zwei

Klaus Abbelen siegt in einem spannenden Rennen

08.08.2016 · 

In einem turbulenten zweiten Rennen sicherte sich Klaus Abbelen (Porsche 962) seinen zweiten Gesamtsieg. In einem engen Zweikampf hielt der Porsche-Pilot den Audi A4 DTM von Edy Kamm hinter sich. Dritter wurde Jürgen Bender (Corvette Z06 GT3.R).

Gerade die Anfangsphase hatte es in sich, denn Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) gewann überraschend den Start. Klaus Abbelen musste sich zunächst mit der vierten Position hinter Edy Kamm und Jürgen Bender zufrieden geben. Erst in der dritten Runde schnappte sich Abbelen die Führung. Edy Kamm konnte der Porsche-Pilot nicht abschütteln. Kurzzeitig ging Kamm vorbei, doch Abbelen konterte wenig später. Der Eidgenosse nutzte gegen Rennmitte eine Überrundung, um erneut vorbeizugehen. Kurz darauf kam das Safety-Car. Nach dem Restart schnappte sich Abbelen die Führung und siegte zum zweiten Mal. Gerade 0,8 Sekunden betrug der Vorsprung auf Rang zwei. "Ich hatte einige Probleme mit dem Gurt, konnte das aber vor der Safety Car Phase wieder in den Griff kriegen. Nach Flaggenirritationen schlüpfte Kamm vorbei, konnte aber in der letzten Schikane wieder kontern", so der Sieger. Dahinter landeten Edy Kamm und Jürgen Bender, der sich gegen Becker durchgesetzt hatte, auf dem Treppchen. "Heute bin ich mit dem Rennen eher zufrieden. Platz drei hinter den zwei schnellen Autos und zudem voll gepunktet", berichtete Jürgen Bender. Ulrich Becker musste zudem noch "Benni Hey" im Porsche 991 GT3 R passieren lassen, der sich damit seinen ersten Klassensieg bei der Spezial Tourenwagen Trophy holte.

Eng ging es in der Klasse 3 zu, wo sich Christian Franck gegenüber Thomas Kramwinkel (beide Porsche 997 GT3 Cup) durchsetzte. Der Luxemburger wartete zunächst hinter Kramwinkel ab. Als sich vor diesem ausgerechnet Sven Fisch (V8 STAR) und Josef Klüber (Mercedes SLS AMG GT3) in die Haare kriegten, musste der bis dato Klassenführende in die Eisen. Christian Franck nutzte die Situation aus und ging vorbei. In der Klasse 2T setzte sich Lisa Christin Brunner (Audi TT RS) erneut durch.

Die Division 2 war eine deutliche Angelegenheit für Sven Markert (BMW M3 E46 WTCC). "Mit den beiden Siegen in der Division 2 lief es für mich hier optimal. Ich bin natürlich überglücklich mit dem Ergebnis". Markert verwies Daniel Haager (Honda Civic TCR) auf den zweiten Platz. Haager lieferte dennoch ein starkes Debüt im Civic ab. Dritter wurde Pierre Bonhôte (VW Scirocco) vor Dirk Ehlebracht.

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.René Freisberg190,50 Punkte
2.Oscar Tunjo186,00 Punkte
3.Ulrich Becker165,00 Punkte
4.Jürgen Bender153,00 Punkte
5.Victoria Froß146,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo186,00 Punkte
1.Marcel Fugel136,00 Punkte
3.Justin Häußermann93,00 Punkte
4.Niklas Kry88,00 Punkte
5.John Kevin Grams65,00 Punkte