Nächster Sieg für Oscar Tunjo

05.08.2017 · 

Im ersten Rennen fuhr Oscar Tunjo (Mercedes AMG GT3) seinen nächsten Sieg ein. Der Mercedes-Pilot verwies Jürgen Alzen (Ford GT GT3) und Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) auf die weiteren Plätze. In der Division 2 gewann René Freisberg (Seat Leon Mk3) vor Justin Häußermann (Seat Leon Mk3) und Edy Kamm (VW Golf Turbo).

Oscar Tunjo war auch in der Eifel eine Klasse für sich. Der Kolumbianer entschied auch trotz zweier Safetey-Car Phasen das erste Rennen auf dem Nürburgring für sich. Da Klaus Abbelen wegen einer Hochzeit auf den Start verzichten musste, nahm Tunjo das Rennen von der Pole aus in Angriff. Dahinter setzte sich Jürgen Alzen, der das Tempo des Spitzenreiters nicht ganz mitgehen konnte. Ähnlich souverän angelte sich Ulrich Becker den dritten Gesamtrang, nachdem er von der fünften Startposition aus ins Rennen gegangen war. Umkämpft war vor allem die vierte Gesamtposition zwischen Mario Hirsch (Mercedes SLS AMG GT3) und Timo Scheibner (BMW Z4 GT3). Am Ende setzte sich Hirsch knapp gegen den Z4 durch. Scheibner landete damit als Dritter auf dem Treppchen der Klasse 2, während Mario Hirsch hinter Teamkollege Tunjo die zweite Position in der Klasse 1 belegte. Dritter wurde hier Jan van Es im Porsche 993 GT2. Die Klasse 3 ging an Pablo Briones (Porsche 997 GT3), nachdem Klaus Horn in der letzten Runde seinen Porsche 997 GT3 abgestellt hatte. Die Sonderklasse ging an Johannes Kreuer (Donkervoort D8R).

Spannung war in der Division 2 geboten. René Freisberg (Seat Leon Mk3) hatte diesmal mit Justin Häußermann und Edy Kamm richtig starke Gegner bekommen. Doch die waren am Ende zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um den nächsten Sieg von Freisberg zu verhindern. Der Youngster lieferte sich mit dem erfahrenen Schweizer ein überaus enges Duell. Kurz vor Schluss gerieten die Beiden in der Mercedes Arena aneinander. Kamm musste daraufhin abreisen lassen und sich mit Rang drei begnügen. Viel Action bot der Fight um den Sieg in der Klasse 5. Hier setzte sich knapp Bernhard Wagner (KIA C‘eed GTR) gegen Rainer Nehls (MINI JCW Challenge) und Ronny Reinsberger (Ford Fiesta ST) durch.

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
2.René Freisberg283,50 Punkte
3.Ulrich Becker265,00 Punkte
4.Ralf Glatzel218,00 Punkte
5.Jürgen Alzen214,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo300,00 Punkte
1.Marcel Fugel201,00 Punkte
3.Justin Häußermann190,00 Punkte
4.Niklas Kry136,00 Punkte
5.René Kircher101,00 Punkte