An der Spitze könnte es am Sachsenring eng werden
An der Spitze könnte es am Sachsenring eng werden
Siegt Oscar Tunjo auch am Sachsenring?
Siegt Oscar Tunjo auch am Sachsenring?
Spannend wird es auch in der Division 2
Spannend wird es auch in der Division 2

Sachsenring kann erste Entscheidungen bringen

07.09.2017 · 

Noch vier Rennen stehen in der laufenden Saison der Spezial Tourenwagen Trophy auf dem Programm. Auf dem Sachsenring werden die Rennen elf und zwölf ausgetragen. Vor dem vorletzten Saisonlauf läuft alles auf ein Meisterschaftsduell zwischen Oscar Tunjo (Mercedes AMG GT3) und René Freisberg (Seat Leon Mk3) hinaus.

Die Klasse 1 der Hubraumriesen ist auf dem Sachsenring diesmal richtig stark besetzt. Auf Oscar Tunjo kommt jedenfalls keine leichte Aufgabe zu. So hofft Jürgen Bender, der wegen eines abgelaufenen Tanks auf dem Nürburgring nicht starten konnte, endlich wieder einmal ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Auch Michael Bäder (BMW E46 V8 Kompressor) und Mario Hirsch (Mercedes SLS AMG GT3) schielen auf die vorderen Ränge. Dazu wird Michael Schulze den selbst aufgebauten Allrad-Nissan GT-R einsetzen, während Bruder Tobias erstmals im GT3 Nissan GT-R starten wird. Dazu kommt Daniel Schrey mit seiner Chrysler Viper GTS-R und Jörg Lorenz mit dem STT Klassiker schlechthin, dem wunderschönen Porsche dp 935.

Nach seinem starken Auftritt auf dem Nürburgring möchte Jürgen Alzen (Ford GT GT3) die nächsten Erfolge in der Klasse 2 holen. Mit Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) hat der Betzdorfer allerdings wieder einen starken Gegner. Für beide Piloten geht es in erster Linie um den dritten Rang in der Meisterschaft. Freuen dürfen sich die Zuschauer auf die zwei soundstarken BMW Z4 GT3 von Timo Scheibner und Sven Maik Krüger. Andreas Schmidt (Audi R8 LMS ultra), Berthold Gruhn (Audi R8 LMS), „Anay Lorenzo (Lamborghini Huracan Trofeo) und Michael Golz (Lamborghini Gallarado LP520) dürften ebenfalls beim Kampf um das Klassentreppchen mitmischen. In der Klasse 3 ist der Erfurter Christian Neubecker (Porsche 991 GT3 Cup) bisher auf sich alleine gestellt. In der Klasse 8 kämpfen Johannes Kreuer (Donkervoort D8R) und Peter Nickel (Opel Calibra) gegen den starken Porsche 962 von Klaus Abbelen.

Full House in der Division 2
Voll besetzt ist diesmal die Division 2. Hier bekommt René Freisberg sehr starke Gegner. Denn erstmals in dieser Saison wird Vorjahreschamp Sven Markert wieder ins Geschehen eingreifen. Gemeinsam mit seinem Vater Lars Harbeck wird er einen BMW M3 E46 GTR steuern. Dazu kommen mit Jürgen Gerspacher (Seat Leon Mk2) und Joachim Duscher (Audi 80 Turbo) zwei Piloten, mit denen immer zu rechnen ist. Zudem konnte Justin Häußermann bei seinem ersten Auftritt im Seat Leon Mk3 auf sich aufmerksam machen und dürfte auf dem Sachsenring ebenfalls zu den Siegkandidaten zählen. Außerdem sind noch René Kircher, Niklas Kry (beide VW Scirocco), Christian Ladurner (Seat Leon Mk2) und Eric van den Munckhof (BMW Z4) am Start.

Eng zur Sache dürfte es auch in der Klasse 5 gehen. Schon sechs Piloten konnten hier einen Klassensieg erzielen. Fünf davon sind am Sachsenring am Start. So kämpfen die MINI JCW Challenge Piloten Marcel Fugel und Victoria Froß gegen Ralf Glatzel, Ronny Reinsberg, Steffen Schwan (alle Ford Fiesta ST), Daniel Davidovac (Citroen DS3 Racing) und Sven Schneider (Renault Clio III).

Die Rennen der Spezial Tourenwagen Trophy werden am Samstag um 15.30 Uhr bzw. am Sonntag um 14.50 Uhr gestartet. Mit dem ADAC GT Masters, der ADAC TCR Germany, der ADAC Formel 4 und dem Porsche Carrera Cup wird zudem den Zuschauern ein hochkarätiges Programm geboten.

21.-23.04.2017Bosch Hockenheim Historic / Hockenheim
12.-14.05.2017Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
30.06.-02.07.2017ADAC Truck Grand Prix / Nürburgring
21.-23.07.2017ADAC GT Masters / Zandvoort
04.-06.08.2017ADAC GT Masters / Nürburgring
15.-17.09.2017ADAC GT Masters / Sachsenring
13./14.10.2017ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.René Freisberg190,50 Punkte
2.Oscar Tunjo186,00 Punkte
3.Ulrich Becker165,00 Punkte
4.Jürgen Bender153,00 Punkte
5.Victoria Froß146,00 Punkte


STT Juniorwertung

1.Oscar Tunjo186,00 Punkte
1.Marcel Fugel136,00 Punkte
3.Justin Häußermann93,00 Punkte
4.Niklas Kry88,00 Punkte
5.John Kevin Grams65,00 Punkte