Jürgen Bender startet morgen von der Eins
Jürgen Bender startet morgen von der Eins
Gelungener Einstand von Mario Hirsch (raceart Motorsport)
Gelungener Einstand von Mario Hirsch (raceart Motorsport)
René Freisberg mit Bestzeit in der Division 2
René Freisberg mit Bestzeit in der Division 2

Jürgen Bender im ersten Quali vorne

20.04.2018 · 

Jürgen Bender (Chevrolet Corvette Z06.R GT3) steht beim ersten Rennen der Spezial Tourenwagen Trophy auf Pole. Der Neckarsulmer verwies gegen Ende des Qualifyings Jürgen Alzen im Ford GT auf Platz zwei. Dahinter teilen sich Mario Hirsch (Mercedes AMG GT3) und Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R) die zweite Startreihe.

Gegenüber dem freien Training am Morgen waren beide Protagonisten etwas langsamer. Während Bender den Sprung unter die 1.42er Marke erneut schaffte, blieb Alzen mit einer 1.42,037 leicht darüber. Dahinter landete Mario Hirsch, der erstmals einen Mercedes AMG GT3 vom Team Race-Art.eu pilotierte auf Startplatz drei. „Alle haben über den Grip geklagt, aber bei mir war es eigentlich in Ordnung. Aber ich hatte überhaupt keine freien Runden. Aber ansonsten bin ich voll zufrieden. In der achten Runde bin ich meine schnellste Rundenzeit gefahren. Von daher hat das heute schon gepasst“, erklärte Mario Hirsch. Ulrich Becker stellte sich daneben in die zweite Startreihe. Der Marler gab zu seinem Quali folgendes Statement ab: „Ich bin nicht zufrieden. Wir wissen noch nicht woran es liegt. Aber die Strecke scheint an sich sehr langsam zu sein. Vor zwei Wochen sind wir hier beim Testen 1,41.1 gefahren. Im Vergleich zu den anderen stimmt eigentlich die Relation wie sonst. Im Rennen wird es sicher interessant und könnte sogar auf einem Fünfkampf hinauslaufen.“

In der dritten Startreihe stehen Michael Bäder (BMW M3 V8 Kompressor) und Henk Thuis im spektakulären Pumaxs RT, der damit bester Klasse 8 Vertreter war. Schnellster der Klasse 3 war Gesamtachter Jorma Vanhanen vor Klaus Horn (beide Porsche 997 GT3 Cup) und Tjarco Jilesen (Porsche 991 GT3 Cup). René Freisberg erzielte als Gesamtzehnter die Bestzeit der Division 2 und der Klasse 4T. In der Klasse 4 erzielte Eric van den Munckhof (BMW Z4) die schnellste Zeit. Weitere Klassenbestzeiten gingen an Jochen Ayasse (Audi RS4), Eric Bänecke (BMW 320i E46) und Ralf Glatzel (Ford Fiesta ST).

Morgen findet das zweite Qualifying um 9.00 Uhr statt, während das erste Rennen um 15.55 Uhr startet.

20.-22.04.2018Bosch Hockenheim Historic / Hockenheimring
11.-13.05.2018Preis der Stadt Magdeburg / Oschersleben
08.-10.06.2018Hansa Pokal / Assen
27./28.07.2018Porsche Club Days / Hockenheimring
07.-09.09.2018ADAC GT Masters / Sachsenring
12./13.10.2018ADAC Westfalen Trophy / Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Ralf Glatzel282,0 Punkte
2.Jürgen Bender276,0 Punkte
3.Jorma Vanhanen251,5 Punkte
4.Jürgen Alzen224,5 Punkte
5.Henk Thuis195,0 Punkte