Rückkehr in die Lausitz

23.07.2019 · 

Am kommenden Wochenende geht es für die Spezial Tourenwagen Trophy mal wieder an den Lausitzring. Gefahren wird dort gemeinsam mit der P9 Challenge und der Sports Car Challenge. Zuletzt gastierte die STT vor vier Jahren in der Lausitz.

Als die Spezial Tourenwagen Trophy im Jahr 2015 in der Lausitz zu Gast war, fuhr Ulrich Becker einen Doppelsieg ein. Der Marler ist auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Ansonsten hat sich das Starterfeld gegenüber 2012 stark gewandelt. Neben Becker waren damals noch Torsten Klimmer und Jürgen Gerspacher am Start, die auch in diesem Jahr noch mit von der Partie sind. In der Division 1 trifft der Porsche-Pilot auf Henk Thuis (Pumaxs RT), Jürgen Bender (Corvette Z06.R GT3), Johannes Kreuer (Donkervoort D8R) und Tobias Schulze (Nissan GT-R Gt3).

Tabellenführer nach den ersten sechs Rennen ist Torsten Klimmer (Porsche 991 GT3 Cup). Bisher stand der Burgauer bei jedem Rennen auf dem Treppchen. Mit Gerhard Ludwig und Franz Rohr dürfte durchaus schnelle Konkurrenz dazu kommen. Der Toyota MR2 ist zumindest ein Treppchenkandidat. Der ist mit Sicherheit auch Eric van den Munckhof mit seinem BMW Z4. Der Niederländer wird in der Lausitz einen Gasteinsatz absolvieren. Weitere Fahrer am Start sind Jürgen Gerspacher (Audi TT RS), Stefan Schäfer (VW Golf GTI Cup) und Sophie Hofmann (Seat Leon TCR).

Division 3 Pilotin Victoria Froß (Opel Astra OPC) ist Torsten Klimmer ganz dicht auf den Fersen. Doch die Konkurrenz schläft nicht, denn die Ford Fiesta ST Flotte von Glatzel Racing verfügt nun über mehr Power. Ralf Glatzel und Fabian Kohnert möchten damit angreifen und den nächsten Opel-Erfolg vereiteln. Urs Burri (Renault Clio RS) zeigt ebenfalls einen deutlichen Aufwärtstrend und wusste beim letzten Lauf auf dem Hockenheimring zu überzeugen. Außerdem startet noch Steffen Schwan in einem weiteren Ford Fiesta ST.

Gefahren wird gemeinsam mit der P9 Challenge und Sports Car Challenge, so dass um die 30 Fahrzeuge erwartet werden. Die Qualifyings finden am Freitag statt, während beide Rennen am Samstag über die Bühne gehen. Optional steht am Freitagnachmittag noch das 1-Stunden Rennen der P9 Challenge auf dem Programm.

26.-28.04.2019ADAC GT Masters Oschersleben
17.-19.05.2019ADAC GT Masters Most
05./06.07.2019Porsche Club Days Hockenheim
26./27.07.2019P9 Weekend Lausitzring
23.-25.08.2019ADAC RSG Racing Days Assen
20.-22.09.2019American Fan Festival Hockenheim
18./19.10.2019ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Torsten Klimmer240,0 Punkte
2.Victoria Froß236,0 Punkte
3.Ulrich Becker226,0 Punkte
4.Jürgen Bender224,0 Punkte
5.Ralf Glatzel196,0 Punkte