Kuismanen im freien Training vorn

16.06.2012 · 

Pertti Kuismannen (Chrysler Viper GTS-R) erzielte im freien Training die Bestzeit. Die Plätze zwei und drei holten sich Ulrich Becker (Porsche 997 RSR) und Sven Fisch (V8 STAR). Daniel Schrey fuhr mit seiner Chrysler Viper GTS-R die vierte Position ein.

Die vier Piloten nutzen wie ein Großteil des STT-Feldes das freie Training um für das morgendliche Quali gut gerüstet zu sein. So ging es für Tobias Hagenmeyer, der gemeinsam mit Michael Bäden den BMW Z4 V8 pilotiert, in erster Linie darum, Testkilometer zu sammeln. Mit Gesamtplatz fünf lief es für den BMW Piloten schon recht vielversprechend. Der weiße Z4 bekommt an diesem Wochenende interessanten Zuwachs in der Klasse 3. Marco Schelp und Michael Tischner werden ein weiters Z4 Coupé an den Start bringen. Eine Zeit von 1.53,362 bedeutete Gesamtrang 13. Gut lief es schon bei Joachim Duscher, der endlich seinen neuen Turbo-Motor einfahren konnte. Schon im freien Training blieb die Uhr bei 1.52,087 stehen. Das bedeutete die Topzeit in der Klasse 4 vor den beiden Seat-Leon Piloten Chrstian Franck und Pierre Bonhôte. Wegen Folgeschäden aus dem vorherigen Rennen herrschte bei den 2-Litern leider Startermangel. Somit muss Yannik Trautwein mit seinem BMW 320i E46 am Sonntag alleine antreten.

10./11.07.2020P9 Weekend Lausitzring
24./25.07.2020Porsche Club Days Hockenheim
28.-30.08.2020ADAC RSG Racings Days Assen
25./26.09.2020DMV-AMC Racing Day
16.-18.10.2020ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Uwe Alzen140,0 Punkte
1.Ralf Glatzel140,0 Punkte
2.Max Frederik Gruhn124,0 Punkte
3.Nick Deissler110,0 Punkte
4.Victoria Froß105,0 Punkte