Zahlen und Fakten für Hockenheim

30.09.2015 · 

Der Hockenheimring ist aus dem Rennkalender der Spezial Tourenwagen Trophy kaum wegzudenken. Wir haben die interessantesten Zahlen und Fakten der letzten Jahre zusammengestellt.

Seit 2009 war Hockenheim jedes Jahr im Kalender

2010, 2011 und 2013 war Hockenheim auch zweimal im Kalender

Ab 2003 wurde immer auf dem GP Kurs gefahren, 2000 bis 2002 auf dem kleinen Kurs

Die letzten sechs Rennen in Hockenheim gewann Edy Kamm

Damit löste er Pertti Kuismanen als Seriensieger ab, der fünfmal hintereinander gewinnen konnte

Mit Rolf Rummel (1), Michi Bäder (3), Edy Kamm (6) und Ulrich Becker (1) sind vier Fahrer am Start, die schon einmal in Hockenheim gewinnen konnten

Die erfolgreichsten Marken seit 2001 in Hockenheim sind Porsche (12), Audi (6), Chrysler (5), BMW (3), Ford (2)

Edy Kamm ist seit diesem Jahr mit 26 Siegen Zweiter der Gesamtrangliste (Kuismanen 43) und hat Michael Schrey (24) und Wolfgang Schrey (23) überholt; Becker 9. Platz (8 Siege), Bäder 11. (6), Rummel, Hirsch 18. (2). (seit 1994, ab da in einem Rennen)

Seit 1994 gab insgesamt 46 Gesamtsieger

In dieser Saison konnten mit Hirsch, Klüber und Fisch gleich drei Fahrer ihr erstes STT Rennen gewinnen

Koppehel war das 11. Fabrikat, das seit 1994 einen Gesamtsieg holen konnte

Porsche führt mit 113 Siegen, dahinter Audi (55), Chrysler (32), Mercedes (13), Stealth (10), BMW (9)

Es gab einen VW Gesamtsieg und zwar von STT Organisator Rolf Krepschik (1995)

 

25.-27.06.2021ADAC Racing Weekend Oschersleben
30.07.-01.08.2021ADAC Racing Weekend Nürburgring
27.-29.08.2021ADAC Racing Weekend Assen
18./19.09.2021ADAC Racing Weekend Hockenheim
15.-17.10.2021ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Jürgen Bender41,6 Punkte
2.Ralf Glatzel40,7 Punkte
3.Max Frederik Gruhn38,2 Punkte
4.Ulrich Becker37,4 Punkte
5.Dominik Gruhn34,4 Punkte