Abbelen vor Tunjo

06.08.2017 · 

Wie schon im ersten Qualifying schnappte sich Klaus Abbelen im Porsche 962 die Pole. Er verwies mit 0,4 Sekunden Abstand Oscar Tunjo (Mercedes AMG GT3) auf die zweite Position. In der Division 2 fuhr René Freisberg (Seat Leon Mk3) die schnellste Zeit.

Da wegen eines Unfalls das Zeittraining vorzeitig abgebrochen wurde, purzelten die Zeiten nicht weiter. Klaus Abbelen fackelte gar nicht erst lange und setzte mit 1.27,424 die Bestzeit. Auch Oscar Tunjo knackte noch als einziger die 1.28er Marke. Dahinter platzierten sich Jürgen Alzen (Ford GT GT3) und Ulrich Becker (Porsche 997 GT3 R). In der dritten Startreihe stehen Timo Scheibner (BMW Z4 GT3) und Mario Hirsch (Mercedes SLS AMG GT3).

Die Division 2 ging einmal mehr an René Freisberg. Der Seat-Pilot hielt Justin Häußermann (Seat Leon Mk3) und Edy Kamm (VW Golf Turbo) recht deutlich auf Abstand. Dahinter folgten René Kircher (VW Scirocco), Christian Ladurner (Seat Leon Mk2) und Niklas Kry (VW Scirocco). Schnellster der Klasse 5 war Rainer Nehls (MINI JCW Challenge) vor Bernhard Wagner (KIA C’eed GTR) und Ralf Glatzel (Ford Fiesta ST). Der Fiesta-Pilot hatte nach dem Überschlag am Vortag das Auto wieder flott gemacht.

Das Rennen wird heute um 15.40 Uhr gestartet.

26.-28.04.2019ADAC GT Masters Oschersleben
17.-19.05.2019ADAC GT Masters Most
05./06.07.2019Porsche Club Days Hockenheim
26./27.07.2019P9 Weekend Lausitzring
23.-25.08.2019ADAC RSG Racing Days Assen
20.-22.09.2019American Fan Festival Hockenheim
18./19.10.2019ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Ralf Glatzel282,0 Punkte
2.Jürgen Bender276,0 Punkte
3.Jorma Vanhanen251,5 Punkte
4.Jürgen Alzen224,5 Punkte
5.Henk Thuis195,0 Punkte