Alzen vor Thuis und Becker im ersten Quali

18.10.2019 · 

Nachdem der Ford GT Pilot im Freien Trainig die beste Zeit erzielte, lief es im ersten Qualifying für Alzen ebenfalls gut. Mit 2:15,068 stellete Alzen seinen Ford GT für das erste Rennen am heutigen Nachmittag auf Pole. Der Niederländer Henk Thuis (Puxma RT) belegte knapp eine Sekunde dahinter Rang zwei vor Ulrich Becker, der 2:17,856 erzielte, gefolgt von Andreas König, Klaus Abbelen und Jürgen Bender. Stefan Wieninger (Audi TT RS2) fuhr mit 2:22,253 erneut Bestzeiti in der Division 2. Edy Kamm (Seat Cupra TCR) und Gerhard Ludwig (Toyota MR 2) vervollständigten die Top Drei. In der Division 3 zeigte Victoria Froß (Opel Astra OPC) dass sie für die beiden entscheidenden Rennen gut in Form ist. Am Ende hatte sie ihrem stärksten Widersacher Ralf Glatzel (FordFiesta ST) rund zwei Sekunden eingeschenkt. Stefan Kohnert (Ford Fiesta ST) kam auf Platz drei.

Ergebnis unter Ergebnisse

29./30.04.2023ADAC Racing Weekend Hockenheim (D)
03./04.06.2023ADAC Racing Weekend Lausitzring (D)
01./02.07.2023ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)
29./30.07.2023ADAC Racing Weekend Oschersleben (D)
02./03.09.2023ADAC Racing Weekend Assen (NL)
14./15.10.2023ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Uwe Alzen317,00 Punkte
2.Ralf Glatzel289,25 Punkte
3.Lucas Baude286,30 Punkte
4.Stefan Schäfer261,75 Punkte
5.Markus Eichele204,80 Punkte