Uwe Alzen im Audi R8 LMS Evo
Uwe Alzen im Audi R8 LMS Evo
Ralf Glatzel Ford Fiesta ST
Ralf Glatzel Ford Fiesta ST

Absage der ADAC Westfalentrophy am Nürburgring

13.10.2020 · 

STT hat 2020 zwei Champions

Nun ist es offiziell. Am heutigen Dienstag kam das Aus für die Veranstaltung am Nürburgring. Durch die nochmals geänderten Auflagen seitens des Landes Rheinland-Pfalz und des Landkreises Ahrweiler war es für den Veranstalter nicht mehr möglich, das Rennwochenende in der geplanten Form durchzuführen.

Für die Spezial Tourenwagen Trophy und für zahlreiche weiteren Serien wurde die Saison abrupt beendet und ein spannendes Finale verwehrt. Die Meister der STT heißen somit nach vier Läufen Uwe Alzen und Ralf Glatzel. Das ist  ein Novum in der langen STT Geschichte, dass zwei Titelträger geehrt werden. "Ralf Glatzel, schon 2018 erstmals Meister mit seinem Ford Fiesta ST und der ex Profi Uwe Alzen im Audi R8 LMS Evo lieferten sich von Beginn an ein Kopf an Kopf Rennen, jeder gewann seine Division souverän. Eine eventuelle Veränderung hätte bei doppelter Punktevergabe bei den beiden letzten Rennen noch eine kleine Nervenprobe bereit gehalten und vielleicht noch die eine oder andere Veränderung bringen können, ist nun aber leider vorbei. Das große Finale wurde uns leider genommen", so Serienchef Rolf Krepschik.

Pressetext folgt

10./11.07.2020P9 Weekend Lausitzring
24./25.07.2020Porsche Club Days Hockenheim
28.-30.08.2020ADAC RSG Racings Days Assen
25./26.09.2020DMV-AMC Racing Day
16.-18.10.2020ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Uwe Alzen160,0 Punkte
1.Ralf Glatzel160,0 Punkte
3.Max Frederik Gruhn138,0 Punkte
4.Nick Deissler110,0 Punkte
5.Victoria Froß105,0 Punkte