Auftakt zum H&R Cup Europa

09.02.2021 · 

In Portimao fand mit dem Auftakt zur GT Winter Series auch der Start in die Saison des neu geschaffenen H&R Cup Europa statt. Erster Tabellenführer der neu geschaffenen Wertung ist Georg Griesemann im KTM X-Bow GT4. Knapp dahinter rangieren Klaus Abbelen und Axcil Jefferies (Ligier LMP3) auf Platz zwei.

Beim Start musste sich Polesetter Frikadelli Racing-Pilot Axcil Jefferies im Ligier LMP3 Prototyp nicht nur Axel Sartingen im all4track Mercedes-AMG GT3, sondern auch Javier Pardo im Ligier LMP3 Prototyp von BE Motorsport geschlagen geben. Pardo stürmte wenige Kurven später bis an die Spitze des Feldes, gefolgt von Jefferies und Hendrik Still im KTM X-Bow GTX von Teichmann Racing. Bereits in Runde drei übernahm der aus Zimbabwe stammende Jefferies wieder die Führung. Von all den Geschehnissen völlig unbeeindruckt, drehte Jefferies souverän seine Runden und holte nach 15 Umläufen den ersten Saisonsieg mit mehr als anderthalb Minuten Abstand zum Zweitplatzierten Still im X-Bow GTX. Platz drei und damit zugleich der Klassensieg in der Cup R ging an Pål Berg aus Norwegen im Porsche 911 GT2 RS CS von Ohana Racing. Axel Sartingen holte sich im all4track Mercedes-AMG GT3, eingesetzt von Black Falcon, nicht nur den Sieg in der GTS-Klasse, sondern auch den vierten Gesamtrang.

Schwerfeld im all4track Mercedes-AMG GT3 hatte im zweiten Rennen den besten Start und setzte sich an die Spitze. Zum führenden Mercedes von Schwerfeld gesellte sich bereits in der zweiten Runde der Markenkollege und équipe vitesse-Pilot Kenneth Heyer. Zwischen diesem Duo entbrannte über die folgenden Runden ein spannender Zweikampf. Einzig „Frikadelli“ Klaus Abbelen war in der Lage, die Rundenzeiten der beiden Kontrahenten mitzugehen, doch ein Dreher im Überrundungsverkehr warf den Langstrecken-Routinier zwischenzeitlich zurück. An der Spitze entstand die rennentscheidende Situation zwei Runden vor der Zielflagge: Heyer versuchte an Schwerfeld vorbeizukommen, beide Mercedes berührten sich und Schwerfeld fand sich im Kiesbett wieder. Während Heyer sofort weiterfahren konnte, musste Schwerfeld sich zurück auf die Strecke kämpfen. Dabei verlor er eine weitere Position an Abbelen. Zwar schaffte es Heyer als Erster über die Ziellinie, doch der Gesamtsieg wurde ihm direkt im Anschluss an das Rennen in Form einer Zeitstrafe für die Kollision mit Schwerfeld wieder abgenommen. Als Profiteur dieser Situation konnte sich Klaus Abbelen über den Gesamtsieg des zweiten Laufes in Portimão freuen. Mit Platz zwei fand Daniel Schwerfeld ein wenig Versöhnung, während Still im KTM noch aufs Podium vorrutschte.

Tabelle H&R Cup Europa
1. Georg Griesemann - KTM X-Bow GT4
2. Abbelen/JEffries - Ligier LMP3
3. Pal Pettersen Berg - Porsche GT2 RS CS
4. Gehrsitz/Simon - BMW M240i Racing
5. Haub/Jilkova - Mercedes AMG GT4

24./25.04.2021ADAC Racing Weekend Oschersleben
28.-30.05.2021ADAC Racing Weekend Lausitzring
31.07.-01.08.2021ADAC Racing Weekend Nürburgring
27.-29.08.2021ADAC Racing Weekend Assen
18./19.09.2021ADAC Racing Weekend Hockenheim
15.-17.10.2021ADAC Westfalen Trophy Nürburgring

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Uwe Alzen140,0 Punkte
1.Ralf Glatzel140,0 Punkte
2.Max Frederik Gruhn124,0 Punkte
3.Nick Deissler110,0 Punkte
4.Victoria Froß105,0 Punkte