Ralf Ott setzt einen KTM X-Bow GT4 in der STT ein
Ralf Ott setzt einen KTM X-Bow GT4 in der STT ein

STT startet auf der Sprintvariante in der Eifel

21.07.2021 · 

Vom 30. Juli bis zum 1. August gastiert die Spezial Tourenwagen Trophy beim ADAC Racing Weekend auf dem Nürburgring. Gefahren wird auf der Sprint-Variante. Exakt diese wird nur eine Woche später auch beim ADAC GT Masters gefahren.

Für Teams, die auf dieser Variante gerne ihre Fahrzeuge noch einmal ausgiebig testen möchten, sind noch Startplätze frei. Vom GT3 über GT4 bis hin zu TCR-Fahrzeugen – in der Spezial Tourenwagen Trophy sind alle startberechtigt. Insgesamt stehen ein freies Training über 30 Minuten, zwei Qualifyings über jeweils 20 Minuten sowie zwei Rennen über 30 Minuten auf dem Programm. Optional finden am Freitagmorgen zwei Test- und Einstellfahrten statt, die jeweils über 40 Minuten gehen. Ab 1 450 Euro zzgl. MwSt. kann auf dem Nürburgring als Gaststarter genannt werden.

29./30.04.2023ADAC Racing Weekend Hockenheim (D)
03./04.06.2023ADAC Racing Weekend Lausitzring (D)
01./02.07.2023ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)
29./30.07.2023ADAC Racing Weekend Oschersleben (D)
02./03.09.2023ADAC Racing Weekend Assen (NL)
14./15.10.2023ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)

 

Spezial Tourenwagen Trophy

1.Uwe Alzen317,00 Punkte
2.Ralf Glatzel289,25 Punkte
3.Lucas Baude286,30 Punkte
4.Stefan Schäfer261,75 Punkte
5.Markus Eichele204,80 Punkte